Einige Give and Give-Mitglieder waren wieder auf eigene Kosten in Indien und konnten bezeugen, dass Ihre Spendengelder gut eingesetzt werden. Hier schildern sie, was sie dort über die Schicksale einiger Menschen erfuhren, die Hilfe erhielten:

„Satiya Devi lebt allein mit ihrem leicht geistig behinderten Mädchen. Ihre Schwiegertochter kümmert sich nicht um sie, wie es in Indien sonst üblich wäre. Satiya kann nur noch erschwert ihre Hände bewegen, geschweige denn gehen und stehen. Für das erhaltene Spezial-Dreirad war sie darum sehr dankbar.“

„Die Witwe Raj aus Bohara im District Nawanshahr hat vier Kinder. Auf die Frage, was mit ihrem Mann geschah, brach sie in Tränen aus und berichtete, dass ihr Mann unerwartet an Herzversagen verstarb. Wir konnten sie nur noch trösten. Sie erhielt eine Nähmaschine zur Verbesserung ihres Unterhalts.“

„Eine weitere Witwe namens Sampo aus Rahon hat zwei Kinder, ein Mädchen und einen Sohn, die in die 8. und 10. Klasse gehen. Sie ging immer von Haus zu Haus und bot an, dort Näharbeiten zu übernehmen. Von Give and Give erhielt sie ihre eigene Nähmaschine und kann nun von zu Hause arbeiten, und somit vielleicht auch einmal ein kleines Geschäft eröffnen.“

Außer diesen beiden konnten an diesem Tag noch acht weiteren Frauen Nähmaschinen übergeben werden. Eine Nähmaschine kostet nur 40 € und verändert so viel für die Betroffenen!  Vielen Dank für Ihre Unterstützung!